Qualifizierungsmaßnahmen zur Arbeitsmarktintegration in den Rettungsdienst und Katastrophenschutz

ASB Regionalverband Ruhr e. V. | Richterstr. 20–22, 45143 Essen | T: 0201/87 00 10, E: epost@asb-ruhr.info, www.asb-ruhr.de

Ansprechpersonen: Amelie Hecker, T: 0201/87 00 1-64, M: 01621794445, E: ahecker@asb-ruhr.info | Sarah Ibrahim, T: 0201/87 00 1-36, M: 01621066109, E: sibrahim@asb-ruhr.info

Details anzeigen


DAS BIETEN WIR

Der ASB RV Ruhr e.V. konzipiert eine Qualifizierungsmaßnahme für die Arbeitsmarktintegration in den Bereichen Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Dieser Bereich ist von einem starken Fachkräftemangel betroffen. Die Maßnahme enthält die Einführung und Vermittlung von berufsfachlichen Kenntnissen aus dem Rettungsdienst und Katastrophenschutz zum Zweck der Aufnahme einer Tätigkeit in dem Bereich. Die Vermittlung basiert auf einer aufeinander aufbauenden, modularen Qualifizierung welche durch Coaching Einheiten und einen Mentoren Programm unterstützt und begleitet wird.

Das Projekt soll dazu beitragen, mehr positive Migrationsentscheidungen für Deutschland sowie einen längeren Verbleib von Beschäftigen ausländischer Herkunft in Deutschland zu unterstützen.

Modul 1: Struktur und Aufbau des Gesundheitswesens/Rettungsdienst
Modul 2: Struktur und Aufbau des Gesundheitswesens/Rettungsdienst
Modul 3: Der Arbeitsalltag
Modul 4: Umgang mit Stress
Modul 5: Rechte und Pflichten
Modul 6: Erste Hilfe Training
Modul 7: Katastrophenschutz
Modul 8: Einführung in die Fachsprache
Modul 9: Bewerbungsmanagement
Modul 10: Abschlusstag
2 zusätzliche Praktikumstage

 

ZIELGRUPPE

Menschen ausländischer Herkunft, mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland.

 

KOOPERATIONSPARTNER IN DER REGION

S.F.S Sprachschule, W.I.R, Jobcenter Essen und Bottrop, Startklar.

 

ÜBER UNS

Der ASB Regionalverband Ruhr e. V. wurde 1912 gegründet und 1998 aus den Ortsverbänden Bottrop, Essen, Mülheim an der Ruhr und Hattingen zusammengefasst.

Der ASB RV Ruhr e. V. ist in erster Linie aktiv in den Bereichen: Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Erste-Hilfe-Ausbildung, Kinder- und Jugend, Sozialpsychiatrie, Hilfen für Senioren und seit 2014 haben wir den „Wünschewagen“.

 

Das Förderprogramm IQ − Integration durch Qualifizierung zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen ausländischer Herkunft ab.

Das Regionale Integrationsnetzwerk IQ NRW – West wird im Rahmen des Förderprogramms IQ − Integration durch Qualifizierung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge administriert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit.